Happy Flappy Anleitung

Happy Flappy


Happy Flappy ist ein Geschicklichkeitsspiel für zwei. Tief im Ozean veranstalten die Meeresbewohner einen Schwimmwettbewerb. Stell dein Team zusammen und sammle mehr Perlen in den Wettkämpfen als das gegnerische Team, um den Gesamtsieg davon zu tragen!


Los geht's

Wähle deinen Teamkapitän. Dein:e Mitspieler:in bekommt den anderen Fisch.


Spielziel

Das Ziel ist es in mehr Wettkämpfen zu siegen als dein:e Mitspieler:in. Am Ende ist die Anzahl der Siege entscheidend, nicht die Gesamtanzahl der Perlen!


Ablauf

Es gibt insgesamt 3 Wettkampfrunden. Die erste startet der Herausforderer oder die Herausforderin, die folgenden darf beginnen wer die Vorrunde verloren hat.

Wähle zunächt wer schwimmen soll und anschließend den Ort wo geschwommen wird aus zwei zufälligen Leveln. Der Gewinner oder die Gewinnerin der Vorrunde darf nun ebenfalls einen Schwimmer aussuchen, muss aber denselben Level spielen.
Haben beide dieselbe Perlenanzahl gesammelt, darf den nächsten Level wählen, wer die Vorrunde verloren hatte.

Eine Runde endet, wenn du das Levelende erreichst, oder aber wenn dein Schwimmer an ein Hindernis anstößt. Alle Perlen, die du bis dahin gesammelt hast, bekommst du angerechnet.

Um den Einstieg etwas zu erleichtern, darfst du nach einem Zusammenstoß nochmal von vorn beginnen, solange du noch keine Perlen gesammelt hast. Achte auch auf das Netz am oberen und unteren Bildschirm, das darfst du ebenfalls nicht berühren - Fische mögen keine Netze!

Die Fischlein

Teamkapitän
Trägt die Verantwortung fürs Team, hat aber ansonsten keine Sondereigenschaften. Er ist somit für alle Level gleich gut geeignet. Weil er im Notfall das Team rausreißen muss, kannst du ihn so oft auswählen, wie du willst.

Selina, das Seepferdchen
Sie mag alles was glitzert und sammelt besonders gern. Die Perlen fliegen ihr förmlich zu, ohne, dass sie direkt hindurch schwimmen muss.

Quendolin, die Qualle
Quendolin ist eher eine gemütliche Schwimmerin. Sie hat es nicht besonders eilig und schimmt langsamer als die anderen. Da es hier aber nicht um Geschwindigkeit, sondern um Präzision geht, kann Quendolin gechillt schwierige Passagen meistern, wo andere vielleicht schon anstoßen.

Angus, der Anglerfisch
Da er seine eigene Taschenlampe mitbringt, hat er einen absoluten Vorteil in dunklen Leveln. Wo andere die Hindernisse schwierig erkennen können, ist es für ihn als wäre hellichter Tag.

Schinya, die Schildkröte
Durch ihren Panzer können ihr Hindernisse von oben nichts anhaben. Wenn sie also nach oben schwimmt und mit dem Rücken oben anstößt, blinzelt sie nicht mal, sondern schwimmt einfach weiter.

Paul, der Pufferfisch
Auf einige wirkt er aufgeblasen, dabei ist das nur seine Verteidigung! Er pumpt sich voller Luft und wenn er so an ein Hindernis stößt, verliert er zwar vor Schreck die Luft und etwas Fortschritt, aber dafür darf er nach einem TapKlick einfach weiterschwimmen. Aber Vorsicht, ohne Luft, halten ihn die Hindernisse auf, so wie jeden anderen Fisch.


Spielende

Es werden 3 Runden geschwommen, wessen Team mehr Rundensiege davontragen konnte, gewinnt den gesamten Schwimm-Wettbewerb! Die Gesamtzahl der Perlen ist dabei unentscheidend.


Revanche

Wer das letzte Spiel verloren hat, darf bei einer Revanche das nächste Spiel eröffnen.

Spiele Happy Flappy auf elo.