29.9.2020

Das elo Abo unter die Lupe genommen

elo+
Das elo Abo unter die Lupe genommen

Braucht es trotz der Werbung überhaupt ein Abo? Reicht nicht ein Einmalbetrag? Kann man darauf vertrauen, dass man da wieder raus kommt? Solche oder ähnliche Fragen erreichen uns auf allen Wegen - in der Lobby, am Telefon, persönlich, über den App Store oder direkt im Spiel (schließlich spielen wir ja selbst).

Warum also nicht mal eine News schreiben und den verschiedenen Aussagen auf den Grund gehen? Auf geht’s.

Reicht Werbung zur Finanzierung von elo?

Die Werbung die wir nach einer Anzahl Spielminuten einblenden, bekommen wir selbst von einer Werbebörse. Wir nehmen dabei jeweils die Werbung für die uns am meisten Geld geboten wird. Dass sich dabei einzelne Videos zum Teil so oft wiederholen, finden wir selbst unschön. Wir werden versuchen diesen Effekt zu reduzieren, indem wir noch mehr Anbieter an der Werbebörse teilnehmen lassen. Der Preis für eine Werbung schwankt, aber als Mittelwert kann man von etwa einem Cent ausgehen, den wir pro vollständiger Ausspielung bekommen. Aktive Nutzer kommen auf bis zu 5 Werbungen am Tag, sehr aktive an einem Regentag schon mal über 10. Auf diesem Weg kann man mit einem aktiven Nutzer bis zu 1 € im Monat verdienen.

Etwa die Hälfte dieses Geldes ist zur Bereitstellung der Infrastruktur erforderlich. Jeder Zug muss auf dem Server gespeichert werden und in dem Moment in dem der Mitspieler online geht, an diesen übermittelt werden. Aber auch Informationen über den Onlinestatus, die Timeoutüberwachung, Ranglisten, die Übertragung der Spiele selbst und vieles mehr brauchen Server- und Übertragungskapazitäten.

Der Vergleich zu einem Abo

Aktuell kostet das Monatsabo auf elo 3,99 €. Abzüglich der enthaltenen Mehrwertsteuer und den Abzügen die Google bzw. Apple sich für die Bereitstellung ihrer Infrastruktur abziehen, bleiben elo davon 2,40 €. Für uns macht das einen erheblichen Unterschied, ob nach unseren Kosten bis zu 50 Cent aus Werbung übrig bleiben oder 1,90 €. Nur mit diesem Geld können wir weiterhin Spiele entwickeln und elo ausbauen.

Um das Abo noch attraktiver zu machen, stellen wir noch im Oktober auf die unter iOS 14 eingeführte Möglichkeit um, alle Mitglieder einer Familie von den Vorzügen des Abos profitieren zu lassen, ohne Mehrkosten! Es war immer auch unser Wunsch elo zu einer App werden zu lassen, die auch in Familien ihren Platz hat.

So einfach kommst du aus dem Abo raus

Das Abo von elo wird nicht von uns selbst verwaltet, sondern von Google bzw. Apple. Das hat für dich viele Vorteile. Beiden Firmen ist es wichtig, dass Nutzer keine negativen Erfahrungen mit Abos für Apps machen. Deshalb bekommst du vor jeder Verlängerung eine Email, kannst jederzeit eine Liste aller laufenden Abos direkt am Handy abrufen und kannst diese mit einem einfachen Schalter beenden. Für die restliche Laufzeit kannst du die gezahlten Vorteile weiterhin nutzen.

Aus dem Abo kommst du also auch raus, wenn du dein elo-Passwort vergessen hast. Löscht man die App fragt Apple beispielsweise nach, ob man das Abo gleich mit beenden will. Und ergänzend lassen wir jedes elo Abo mit einer Testphase anfangen, damit jeder genau weiß, was er für sein Geld bekommt.

Wer uns seine Unterstützung gleich für ein Jahr zusichert, dem machen wir mit 2,41 € pro Monat einen besonders guten Preis. Auch dieses Abo verlängert sich nicht ohne, dass vorher ein Email-Hinweis erfolgt.

Einmal-Betrag als Alternative?

Ein Einmalbetrag direkt vor Installation der App würde dazu führen, dass Nutzer elo nicht vor dem Kauf probieren können. Einen Einmalbetrag zu einem späteren Zeitpunkt werden wir aber schon bald einführen. Konkret geplant ist ein 3-Monats-Pass für 10,99 €. Dieser Pass verlängert sich nicht automatisch, sondern muss bei Gefallen explizit ein weiteres Mal gekauft werden.

Abschließend: wir entwickeln jedes Spiel speziell für elo und haben noch viel vor. Mit jedem Abo oder in Zukunft auch mit dem Einmalbetrag unterstützt du das weitere Fortbestehen von elo!

Dein elo-Team